Die Geschichte..........unsere Geschichte, begann im Frühjahr 1998.

Ein Tibet-Terrier, Gehorsam war ein Fremdwort für ihn, war der Auslöser

für mich, zum ersten Mal in meinem Leben einen Hundesportplatz zu betreten.

Danach sollte sich zumindest mein Leben von Grund auf ändern.

Steve, der seit 1992 mit seinem Mischling Rex Agility machte, leitete zu genau

diesem Zeitpunkt eine "Gehorsam-Gruppe" beim HSV-Bétebuerg und war somit mein Trainer.

Schon nach ein paar Wochen und einigen ausser-Hundeplatz-mässigen Treffen, legten

wir unsere Hunde-Haushalte zusammen. Teddy fand das weniger lustig, denn nun musste

er nicht nur so tun als würde er gehorchen, sondern auch noch Frauchen teilen..... :-(((

Ende August 1998 holten wir dann gemeinsam Q'Jay in Wulsbüttel bei Bremen ab, dies

war der Anfang unseres Lebens in schwarz-weiss.

Da Teddy und Jay sich zwar anfangs zusammenrauften, später aber weniger Wert auf

Freundschaft legten, blieb Teddy bei Mamma zuhause und Q'Jay bekam im Juli 1999

weibliche Verstärkung in schwarz-weiss. Queen kam im Alter von 7 Monaten zu uns und

somit hatte Steve in punkto Agility alle Hände voll zu tun.

Zu diesem Zeitpunkt gehörte aber auch noch anderes Getier zu unserem Haushalt,

die Krachmacher in Form von zwei Unzertrennlichen, die sich bei uns so wohl fühlten,

dass die Voliere irgendwann mal 6 Schreihälse beherbergte, zwei Chinchillas und mein

schwarz-weisses Geschenk von Steve, ein Kaninchen.

Im Mai 2000 trauten wir uns dann endlich und im Februar 2002 vergrösserte sich unser

Rudel duch einen Zweibeiner mit dem Namen Tim. Nun sollte sich unser Leben in eine

andere Richtung ändern.

Von nun an wurden Jay und Queen auf den Turnieren auch von Tim angefeuert und im

Alter von 18 Monaten begleitete er die Beiden zur WM in Liévin.

Im Juni 2005 kam dann mal wieder Leben auf Welpenbeinen in die Bude, als ich mit

Jazz dann endlich wieder einen Hund mein eigen nennen durfte. Unser Leben in schwarz-weiss

bekam somit einen blau-weissen Stich.

In der Zwischenzeit hatte sich Tim auch zum Tierliebhaber entwickelt, sein erstes eigenes

Kaninchen kam ins Haus als er gerade mal plappern konnte. Leider wurde Diddl wie es in

Plappersprache getauft nicht sehr alt und weil wir es ja nicht lassen konnten, kam

dann Lilly ins Haus bzw. in den Garten.

Nach unserem alljährlichen Besuch bei "Tante Christel" auf dem Weg zum Nordseeturnier im Jahr 2006,

stellten sich dann die Weichen für unseren 4ten Border Collie. Happy kam, Steve sah und Happy

siegte.....Steve hatte sich "tierisch" verliebt. Und so kam es, wie es kommen musste, wir fuhren wieder

nach Gersten und hatten auf dem Rückweg Happy im Gepäck. Happy war zu diesem

Zeitpunkt sieben Monate alt, und erstaunlicherweise war sie, bei uns zuhause angekommen,

plötzlich eher Tim's Hund als der von Steve.

Im Jahr 2006 begleiteten wir alle Queenchen nach Basel, wo ihre Agility-Karriere ihren

krönenden Abschied finden sollten, mit ihrer 2ten WM-Teilnahme.

 

Da uns keine Herausforderung zu gross war, kam im Dezember 2007 dann auch noch

Given ins Haus.......er sollte der etwas andere Border Collie werden, doch irgendwie passte

er doch genau ins Bild von unserem Leben.

2009 kam dann kurz der Gedanke auf, einen 6ten Hund für Tim anzuschaffen, doch

dann entschied er sich doch dafür weiter Fussball spielen zu wollen.

Da auch ich noch eine weitere Herausforderung suchte, kam 2011 noch

Face ins Haus....ganz nach dem Motto: erstens kommt es anders und zweitens als

man denkt.....kam dieser Hund in mein Leben und stellte dieses ziemlich lautstark

auf den Kopf.....

Mittlerweile weiss ich wieso dieser Hund zu mir kommen musste, denn nur Monate

später wurde er zu meinem Seelentröster, als Jazz plötzlich und unerwartet

aus meinem Leben gerissen wurde .....

Mein Seelenhund war nicht mehr da....:'-(

 

Mittlerweile haben wir das Jahr 2017....

Am 2 Februar 2014 hat uns Queenchen verlassen, sie war eine dermassen

starke Persöhnlichkeit, dass sie eine riesige Lücke hinterliess, besonders

bei Q'Jay, der mit ihr alt geworden war. Am 28 Januar im darauffolgenden

Jahr verliess uns dann auch noch unser geliebtes Bärchen.....er hat sich

durch zahlreiche Krankheiten gekämpft, aber unser geliebter alter Sturkopf

hat sich immer wieder hochgerappelt. Danke Euch Beiden, dass wir ein

Teil Eures Lebens sein durften.....ihr werdet wie Jazz immer in unseren Herzen bleiben.

....und dann kam Sookie....dies am 17 August 2014.

Sie kam wie ein Blitz in unser Leben und hat dieses durch ihr riesengrosses

Herz total geprägt.... (danke lieber Stephan, wo auch immer du bist, dass du

mich überzeugt hast, dass dieser Hund perfekt für mich ist <3....)

Nach fast 2 Jahren ohne Welpen, sollte jetzt 2017 Haley Einzug in unserem

Leben halten....wir sind gespannt was uns erwartet....

und dann kam genau das was wir nicht erwartet haben, unsere Zaubermaus

Happy wurde krank und kam diesmal nicht wieder auf die Pfoten....

wir haben gehofft und gebangt, doch am 1 Februar 2017 hat Happy sich

auf den Weg zu Jazz, Queen und ihrem geliebten Jay gemacht.....:,-(

wir werden dich vermissen......

Fortsetzung folgt.............